Das emotionale Tetralemma 

Das Tertalemma ist eine universelle Denkfigur, deren Ursprünge in der indischen Philosophie liegen. Es diente den Richtern in einem Prozess vor Gericht einer guten und gerechten Urteilsfindung. Das Tertalemma beschreibt die doppelte Zwickmühle.

 

Das emotionale Grund-Dilemma besteht zwischen zwei extremen und scheinbar unvereinbaren emotionalen Zuständen, die sich scheinbar ausschließen:
dies oder das stehen sich scheinbar unvereinbar gegenüber.

 

Das emotionale Zusatz-Dilemma besteht in der Unvorstellbarkeit weiterer Positionen. Weder beides zugleich noch keines von beiden kann scheinbar erreicht werden. 

 

Die emotionale Einordnung einer Sache entscheidet über

  • Sinn oder Unsinn,
  • Frieden oder Krieg,
  • Freiheit oder Gefangenschaft oder
  • Gemeinschaft oder Einsamkeit.

 

Grundsätzlich gibt es immer für jede Fragestellung 4 emotionale Positionen. 

 

Im Stress fokussieren wir oft nur noch eine Position und mögliche Alternativen werden als unwirklich oder unwahrscheinlich abgetan.

 

Alle 4 Positionen zusammen beschreiben ein Problem vollständig und müssen in den Stressabbau mit einbezogen werden.

 

 

Naturheilpraxis

Andrea Uhrmacher

Heilpraktikerin Mentaltrainerin

Stress Coach

Dipl. Volkswirtin

 

Königstr. 50
53332 Bornheim

+49 02222 80 494 02+49 02222 80 494 02

oder schriftlich 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Uhrmacher, 439273773