Das emotionale Mental-Training

mit der Stress-Logik-Methode nach Andrea Uhrmacher 
basiert auf der Kombination vierer Kernelemente:

  • die  tiefe Entspannung 
  • die logische Denkfigur der doppelten Zwickmühle,
    das emotionale Tetra-Lemma 
  • 4 hippokratischen Temperamente:
    • der Phlegmatiker 
    • der Choleriker
    • der Sanguiniker
    • der Melancholiker
  • die Korrektur der vorhandenen unbewussten Reaktionsmuster 

 

 

Grundsätzliches

 

Was ist Stress?

Stress ist das Erfolgsrezept der Natur und sorgt dafür, dass jeder sich ein Leben lang anpassen und dazulernen kann.

 

Die Qualität der Lösung hängt von zwei Dingen ab:

  •  einer offenen, direkten und entspannten Kommunikation
  •  einer offenen, direkten und entspannten Kooperation
     

Stress sorgt für eine ständige Anpassung an Veränderungen:

Stress nutzt die eigenen Stärken um vorhandene Schwächen auszugleichen.

 

Stress sorgt einen kontinuierlichen Lernprozess:

Die vorhandenen Potentiale entfalten sich mit dem Tüfteln an vorhandenen und auftauchenden Problemen.

 

Wird der Stress zuviel, bleiben wir stecken oder fallen zurück. Der Prozess kehrt sich um.

Zuviel Stress verhindert die Anpassung und der Handlungsspielraum wird enger.

Zuviel Stress verhindert das Dazulernen. Die Probleme wachsen uns über den Kopf und vernichten gehabte Fähigkeiten.

 

 

 

Wie zeigt sich der Stress?

Je höher der Stresslevel ist, desto mehr Bereiche sind betroffen. Stress zeigt sich in 4 Bereichen, die sich gegenseitig beeinflussen.

 

Beispiel: Kopfschmerzen

Jemand bekommt im Laufe des Tages Kopfschmerzen. Er wird unleidlich und unfreundlich, kann sich selbst nicht mehr leiden. Die Anderen ziehen sich zurück und wollen nicht angemeckert werden. Der Tag ist gelaufen.

 

Beispiel: Streit mit dem Partner beim Frühstück.
Anschließend ärgere ich mich zurerst über den anderen und dann über mich selbst. Ich wollte in so einer Situation doch ruhig bleiben. Ich merke wie sich der Rücken verspannt und meine Laune in den Keller rutscht. Der Tag zieht sich wie Kaugummi und die Kollegin lacht auch wieder so übertrieben laut, die blöde Kuh. 

 

Mögliche Themenfelder:
 

Alltag:    Beruf, Schule, zu Hause, Hobby, etc...

 

mit Mir:  schlechte Gewohnheiten, Bedürfnisse,
               Motivation, Ziele, etc... 

 

mit Dir:  Partnerschaft, Trennung, Enttäuschung,
               Schuld, etc...

Körper:  Gesundheit, Aussehnen, Alter, Sexualität...

 

Der Stress in diesen Lebensbereichen ist nur ein Symptom. Die Ursachen liegen verborgen im eigenen  Unterbewusssein, und können auch nur dort in der tiefen Entspannung gelöst werden.

 

 

Was kann ich tun?

  • Das Wichtigste ist erstmal zu akzeptieren, dass der Stress da ist und aus bewussten und unbewussten Strukturen besteht.
  • Die unbewussten Anteile sind unbewusst, da wir sie nicht kennen. Diese Anteile haben wir geerbt und in den ersten Kindheitsjahren übernommen. Das ist ein natürlicher Vorgang. 95% unseres Verhaltens bringen wir mit, sagt die Forschung.
  • Lernen, diesen Mustern auf den Grund zu gehen und sie zu verändern.
  • Lernen, den entspannten Zustand aktiv für die eigene Potentialentfaltung zu nutzen.
  • Lernen, extrem einfach von der Gruppe dabei zu profitieren.

Stress ist eine Ausnahmesituation, in der wir auf eine Herausforderung reagieren. Die Re-Aktion im Stress kommt immer aus dem Unterbewusstsein und wurde in der Vergangenheit dort eingespeichert. Dort liegen unendlich viele Programme für alle Lebenslagen.

Das Unterbewusstsein steuert ca. 95% des Verhaltens im Alltag. Das echte aktive Agieren ist nur im entspannten Zustand möglich und kommt eher selten vor.

 

Im Stress kann das Gehirn etwa 12bits/s verarbeiten. Im entspannten Zustand kann das Gehirn 11.000.000bits/s verarbeiten. Im Stress wärmt das Unterbewusssein alte Programme auf. Im entspannten Zustand können wir bewusst mit Impulsen von außen gelernte Programme anpassen, verändern oder dazulernen.

 

In der Stress-Entspannung kann jeder mit der Stress-Logik-Methode Stress abbauen und vorhandene Programme verändern. Das ist ein kontinuierlicher Anpassungs und Lernprozess. Der Stress-Level wird schrittweise gesenkt und die innere Einstellung kontinuierlich verändert.

 

Eine Stress-Kettenreaktion folgt einem roten Faden und enthält:

  • eine unbewusste Absicht
  • eine unbewusste Motivation
  • unbewusste emotionale Verknüpfungen
  • unbewusste Reaktionen

Eine Stress-Kettenreaktion enthält wie ein Drehbuch sämtliche Regie-Anweisungen für ein Verhaltensmuster.

 

Naturheilpraxis

Andrea Uhrmacher

Heilpraktikerin Mentaltrainerin

Stress Coach

Dipl. Volkswirtin

 

Königstr. 50
53332 Bornheim

+49 02222 80 494 02+49 02222 80 494 02

oder schriftlich 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Uhrmacher, 439273773